Freizeitaktivitäten Region

- Baden-Württemberg

- Freizeitaktivitäten Berlin

- Freizeitaktivitäten Hessen

- Freizeitaktivitäten München

- Niedersachsen

- Freizeitaktivitäten NRW

Art der Freizeitaktivitäten

- Baumkronenpfad Hoherodskopf

- Bubble Ball

- Hochseilgarten Allgäu

- Paintball & Lasertag

- Thermen in Franken

Ziele für einen Kurztrip

- Kurztrip Deutschland

- Kurztrip München

- Kurztrip Ostsee

- Kurztrip Mallorca

- Kurztrip Prag

- Kurztrip Rom

Urlaubsziele

- Bibione Italien

Reisearten

- Camping Gardasee

- Silvester Kurztrip

- Weihnachtsmarkt Kurztrip

- Wellness Kurztrip

- Wohnmobilurlaub Deutschland

Service

- Feiertage Deutschland

- Freizeitaktivitäten

- Impressum & Kontakt
 

Weihnachtsmarkt Kurztrip Deutschland

Weihnachtsmarkt Kurztrip in Deutschland

In der Vorweihnachtszeit sind sie wieder Allgegenwärtig, die Weihnachtsmärkte. Spätestens wenn in der eigenen Stadt oder im eigenen Ort einer stattfindet, fragen sich viele, ob man nicht mal einen anderen Weihnachtsmarkt in Deutschland besuchen sollte, denn es soll doch so viele schöne Weihnachtsmärkte geben. Das ist richtig und deshalb kommen hier von uns ein paar Tipps.

Ab wann beginnen Weihnachtsmärkte in Deutschland?

Viele kleinere Weihnachtsmärkte öffnen nur an einem oder zwei Adventswochenenden, während die Größeren während der ganzen Adventszeit täglich geöffnet haben. In der Regel beginnen diese am Donnerstag oder Freitag vor dem 1. Advent und dauern bis einen Tag vor Heiligabend.

Informationen über den Nikolaustag gibt es auf www.wann-ist-nikolaus.de.

Schöne Ziele für einen Weihnachtsmarkt Kurztrip in Deutschland

Davon gibt es in Deutschland ein ganze Menge, von denen wir hier nur ein paar wenige kurz ansprechen wollen.

 

Weihnachtsmärkte in Berlin

Das Kurzreise Ziel Nr. 1 in Deutschland ist natürlich Berlin und auch wenn es um Weihnachtsmärkte geht, ist man hier richtig. Mit weit mehr als 50 Weihnachtsmärkten aller Art kann Berlin aufwarten, so dass man hier immer etwas passendes findet.

Die meisten Weihnachtsbuden findet man am Wochenende in der Altstadt von Spandau, wo es dann über 400 Weihnachtsstände werden, die man besuchen kann. Während hier an der Nikolaikirche vor allem historisches Geboten wird, findet man vor dem Spandauer Rathaus eher einen Rummelplatz vor.

Weitere schöne Weihnachtsmärkte findet man z. B. am Schloss Charlottenburg, auf dem Gendarmenmarkt (Eintritt) und auf dem Schlossplatz am Opernpalais. Vielseitig ist der Berliner Weihnachtsmarkt am Roten Rathaus und sparen kann man sich den an der Gedächtniskirche.

Weihnachtsmärkte in Dresden

Das tolle in Dresden ist, dass man die 6-7 Weihnachtsmärkte bequem alle zu Fuß erlaufen kann, denn bis auf den in der Neustadt, liegen sie ganz dicht beieinander. Neben dem berühmten Dresdner Striezelmarkt gibt es noch weitere Märkte in der historischen Altstadt, u. a. vor bzw. in der Nähe der Frauenkirche.

Weihnachtsmärkte am Bodensee

Hier lohnt sich vor allem ein Besuch in Lindau und in Konstanz. Während es in Lindau angenehm gemütlich zugeht und man gerne auch zwei oder drei Runden um bzw. durch die Stände der Lindauer Hafenweihnacht bummelt, ist in Konstanz schon mehr los. Dort sind zwar ein paar Stände in der Innenstadt, aber richtiges, weihnachtliches Ambiente kommt erst dann auf, wenn man diese in Richtung Seeufer verlässt und dort zwischen den mehr als 150 Ständen hindurch bummelt, die dort weitläufig, aber trotzdem gemütlich verteilt sind. Hier gibt es übrigens sogar ein Weihnachtsmarktschiff.

Weihnachtsmärkte in Erfurt

Auch in Erfurt kann man bequem zu Fuß von einem zum anderen Markt gehen. Der größte Weihnachtsmarkt ist dabei auf dem Domplatz, wo es auch sehr voll werden kann. Wer sich aber danach noch weiter in die Altstadtgassen begibt, der findet noch mehrere kleine Plätze an denen ebenfalls Weihnachtsbuden aufgestellt sind, die durch die historischen Gebäude ein besonderes Ambiente bekommen.

Weihnachtsmarkt Deutschland: Weitere Tipps

Der Weihnachtsmarkt in der Innenstadt von Leipzig ist groß und setzt sich in den Gassen der Altstadt noch fort.

In Zwickau gibt es den Weihnachtsmarkt in der schönen und restaurierten Altstadt und nur wenige hundert Meter entfernt die Schlossweihnacht (Eintritt).

Das alte Städtchen Bad Wimpfen bietet mit seinen hübschen alten Gebäuden einen sehr schönen Rahmen in der Vorweihnachtszeit.

In Ludwigsburg gibt es sehr viele Weihnachtsbuden auf dem barocken, von Arkaden gesäumten Marktplatz.

Im Schlosshof und drum herum findet in Regensburg der Thurn und Taxis Weihnachtsmarkt statt (Eintritt). Dazu gibt es in der Innenstadt noch einen normalen Christkindlesmarkt.

Auf der Seite www.weihnachtsmarkt-freizeitfans.de haben wir zahlreiche Reiseberichte von diesen und anderen Weihnachtsmärkten veröffentlicht.

In jede dieser Städte und auch noch in viele weitere Städte, lohnt es sich einen Kurztrip zu unternehmen, entweder mit dem eigenen Auto, oder mit der Bahn, oder als Busreise, oder mit einer Übernachtung in einem schönen Hotel in der Nähe, so dass man die weihnachtliche Stimmung am Abend besonders lange genießen kann. Auf jeden Fall sollte man sich vorher aber informieren, wann ist in der betreffenden Stadt wirklich Weihnachtsmarkt und wie lange hat dieser auf.